Theater „Splitter der Kristallnacht“

Veröffentlicht: 15. November 2011 von kenodebelts in Verlegung

Am Vorabend der 1. Verlegung von Stolpersteinen in Aurich und im Gedenken an Reichspogromnacht vor 73 Jahren führte das jüdische Theater „Mechaje“ aus Rostock (link: http://www.mechaje.de/about.php ) ihr Stück „Splitter der Kristallnacht“ in der Auricher Stadthalle auf.

Das musikalisch-dramatische Schauspiel „Splitter der Kristallnacht“ ist dem 70. Jahrestag der Pogrome des Jahres 1938 gewidmet. Es basiert auf Werken deutscher und jüdischer Schriftsteller wie Bertold Brecht, Ferdinand Bruckner, Friedrich Wolff sowie den Erinnerungen von Zeitzeugen.

Während der Aufführung soll die Atmosphäre dieser tragischen Nacht entstehen, die der Anfang der Katastrophe wurde. Dutzende zerstörter Schicksale erinnern in diesem Stück an die Millionen unschuldiger Opfer des Holocaust. Die Mahnung der Geschichte und die Hoffnung auf Frieden in diesen Werken haben nichts an ihrer Brisanz verloren. Sie sind heute aktueller denn je.

Das Jüdische Theater „Mechaje“ wurde im Jahre 1997 von seinem künstlerischem Leiter Michail Beitman-Korchagin gegründet.

Die Hauptaufgabe des professionellen Theaters ist die Pflege der jüdischen Kultur und das Heranführen der Zuschauer an die jüdische Tradition und Lebensweise.

2007 erhielt es für seine Arbeit den Kulturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Gefördert wird Mechaje vom Zentralrat der Juden in Deutschland, der Hansestadt Rostock und dem Land Mecklenburg-Vorpommern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s